Schiefergas macht uns krank

Disskusionen über Umweltthemen

Schiefergas macht uns krank

Beitragvon KlausMeyer » Do Dez 19, 2013 18:37

In Europa sucht jeder nur den eigenen Vorteil. Und wenn Gas im Spiel ist, da möchte hier jedes Land unabhängig sein und eigene Versorgungsquelle haben. Schiefergas-Boom erlebt heute fast jedes zweite Land. Und was wird mit den milliardenhöhen Verträgen für Brennstofflieferung aus anderen Ländern. Und es ist ja problematisch und verlustbringend schon geltende Verträge zu stornieren. Und auf Schiefergas würde ich nie große Hoffnung setzen. Erstens, profitbringend ist es kaum, eher umgekehrt. Und Preisherabsetzung auf dem Energiemarkt kann auch zum Eurosturz führen und als Folge bekommen wir Inflation. Zweitens, Schiefergasförderung ist umweltschädlich. Bei dem Prozess der Bohrung entweicht große Menge Methan in die Atmosphäre, was Treibhauseffekt verstärkt.
Und die Verschmutzung des Grundwassers? Ich meine es ernst damit. Wenn die Chemikalien ins Trinkwasser geraten und wir solches Wasser trinken, so stören diese Chemikalien viele Hormonfunktionen.
www.klimaretter.info/umwelt/nachricht/15316-fracking-setzt-hormonstoerende-chemie-frei
KlausMeyer
 
Beiträge: 1
Registriert: Do Dez 19, 2013 18:31

Advertisement

Beitragvon Kamilla » Di Jan 21, 2014 15:49

Finanzierungsschwierigkeiten, die die meisten Länder in Europa erleben, sind Folgen der Doppelgleisigkeit und Betrug bei den Schiefergasprojekten. Fracking-Boom führt zur Wirtschaftskrise. Viele amerikanische Berater und Energiekonzerne stellen ihre Erkundungsarbeit ein, dass Europa reich an Schiefergasvorkommen ist. Aber in der Wirklichkeit sind die Resultate bedrückend. Schiefergas ist nicht unsere Zukunft, denn sein Vorkommen reicht nicht, um auf das konventionelle Gas zu verzichten. Die Vorkommen würden den Bedarf z.B. in Litauen nur für zehn Jahre decken. Aber was wirklich interessant ist, die US-amerikanische Energie-Informations-Agentur EIA hat immer Schätzungen für Schiefergasvorkommen erheblich nach oben korrigiert, nicht nur in Litauen. Warum das stets gemacht wird, kann ich nicht erklären. Bestimmt liegt das in jemandem Interesse. Eigentlich 20 Testbohrungen kosteten Litauen 400 Millionen US-Dollar. Schiefergas nicht gefunden! So viel Geld wird für nichts ausgegeben, meine Güte! Also, meiner Meinung nach sind konventionelle Energieträger sicherer und viel billiger. All diese Experimente mit diesem Schiefergas führen zum Scheitern!
Kamilla
 


Zurück zu Politikthemen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron